Das Buchenberglager Oberhausen

December 23, 2018

1936 wurde von der Wirtschaftlichen Forschungsgesellschaft Wifo östlich von hier ein riesiges unterirdisches Tanklager gebaut.

 

Im Endausbau mit einem Fassungsvermögen von ca. 110.000 m3 Kraftstoff.

Westlich der Straße Oberhausen - Sinning entstand, getarnt durch den Wald, das Buchenberglager mit Verwaltungsgebäuden, Werkstätten, Unterkünfte für Beschäftigte und Fremdarbeiter sowie Kantine mit Kino und Theatersaal.

 

Am 18 April 1945 wurde das Lager bei einem Amerikanischen Bombenangriff völlig zerstört.

13 Tote waren dabei zu Beklagen.

Nur Fundamentreste und unzählige Bombentrichter zeugen heute noch von der einstigen Existenz des Lagers und dessen Ende.

 

(Informationen vom Schild im Wald)

 

 

Diese Ganzen Relikte sind im Wald Hinter dem Schild zu finden.

Wie ihr seht war ich bei Schnee im Winter hier... was auch ganz gut war so habe ich die ganzen überreste gut und schnell gefunden.

 

 

Video: 

 

In der Nähe: Neuburg Lost Place

 

 

Weitere Lost Places

 

Bildergalerie: